Johannes Silberschneider und MiGro

Die Kapuzinergruft von Joseph Roth

Die Kapuzinergruft - Johannes Silberschneider und MiGro © Archiv Theater Akzent

Ach, sie sind mir so bekannt

Infos zur Produktion

Vorstellung verschoben:
24.3.2021 Ersatztermin: 19.3.2022, 19:30 Uhr
Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit!

„Wohin soll ich, ich jetzt, ein Trotta? …“

Dies ist wohl das bekanntestes Zitat aus Josephs Roth letzten Roman die Kapuzinergruft. „Franz Ferdinand Trotta“, Spross einer alten Familie mit klingendem Namen, wurde hineingeboren in das Ende einer alten Zeit, orientierungslos und ohne Halt. Seine Gemahlin verliebt sich in eine Frauenrechtlerin, das Vermögen schmilzt dahin und als schließlich seine Mutter stirbt, reißt das letzte Band zur eigenen Geschichte. Seine einzige Rettung meint Trotta in der Kapuzinergruft zu finden, wo die alte Welt bewahrt aber gleichzeitig auch begraben wird.

Eindrucksvoll und ergreifend erweckt Johannes Silberschneider die Figur „Franz Ferdinand Trotta“ wieder zum Leben. Dabei erschafft nicht zuletzt die musikalische Untermalung des Ensembles „MiGro“ mit ausgewählten Werken für Violoncello und Klavier eine bewegende Atmosphäre, die einen nicht mehr loslässt.
 

Ach, sie sind mir so bekannt ... Joseph Roth, Fritz Grünbaum, Alfred Polgar, Georg Kreisler, Anton Kuh, Peter Altenberg u. a.
Das Theater Akzent präsentiert zum neunten Mal Abende, die musikalischen und literarischen Legenden mit jüdischen Wurzeln gewidmet sind.

Ich bin verrückt nach Hilde, sie küsst wie eine Wilde
Cornelius Obonya und das Ballaststofforchester
unter der Leitung von Kapellmeister Egon Achatz

Karl Markovics & OÖ Concert Schrammeln
Der verlogene Heurige & andere Kalamitäten

Lieber meschugge als tot!
Katharina Straßer, Wolf Bachofner, Stephan Paryla-Raky, Stella Grigorian, Ethel Merhaut & Bela Koreny

Vorstellungen

Termin Spielstätte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
19. März 19:30 Uhr Theater Akzent
Kartenpreise in
  • 34,00
  • 29,00
  • 24,00
  • 19,00

Karten bestellen!

Bilder

  • Die Kapuzinergruft -  Johannes Silberschneider und MiGro © Archiv Theater Akzent

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken