Sílvia Pérez Cruz

Sílvia Perez Cruz -  © Terra Baixa

women

Infos zur Produktion

Intime Gefühle, gemeinsame Blessuren, das Repertoire von Silvia Perez Cruz ist eklektisch.
Diese Musikerin verkörpert eine an die Vergangenheit gedenkende Generation, die gleichzeitig von den aktuellen Herausforderungen Spaniens betroffen ist.

Eine vielfältige Inspiration, die sich von der musikalischen Seele der iberischen Halbinsel und ihren Ausdrucksweisen ernährt. Eine Stimme, die mit den kontrastreichsten Registern spielt, von Zärtlichkeit zum Leid, vom sinnlichen Flüstern zum funkelnden Flamenco, ohne sich eine Reise ins Land des Jazz oder Rock zu untersagen. Silvia Perez Cruz nimmt uns in ein, hin-und wieder unruhiges, Gebiet mit.

Aus der Region Gérone in Katalonien stammend, hat sie sich auf lyrischen Gesang spezialisiert, bevor sie sich diversen Gruppen anschloss und letztendlich eine Solokarriere begann. Ihr Album Granada, 2014 erschienen, entstand mit dem Gitarristen Raul Fernandez Miro und schlug einen neuen Weg ein. Diese Aufnahme reiht Lieder aus der Widerstandsbewegung gegen Franco, einen brasilianischen Einfluss, Lieder von Schumann, Edith Piaf, Chet Baker und den Flamenco aneinander. Silvia Perez Cruz singt dabei in sechs verschiedenen Sprachen! 

Karten: € 34,–/25,– Vorverkauf / € 38,–/29,– Abendkassa

Vorstellungen

Termin Spielstätte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
11. Februar 19:30 Uhr Theater Akzent
Kartenpreise in
  • 34,00
  • 25,00

Karten bestellen!

Bilder

  • Sílvia Perez Cruz -   © Terra Baixa

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken