Christine Bovill

Paris

Christine Bovill -  © Kris Kesiak

women

Infos zur Produktion

Der Schottin Christine Bovill gelingt das unglaubliche Kunststück, aus einem oft gehörten, vermeintlich abgenutzten Chanson-Repertoire eine echte Sensation zu machen!

In ihrem aktuellen Programm „Christine Bovill’s Paris”" entführt die gebürtige Glasgowerin ihr Publikum in das goldene Zeitalter des französischen Chansons, in die romantisierte Halbwelt der zynischen Helden und angeschlagenen Außenseiter. Die Lieder und Geschichten von Edith Piaf, Jacques Brel, Barbara, Juliette Gréco und Charles Aznavour interpretiert Bovill mit hingebungsvollem Enthusiasmus und einer wundervoll jazzig rauchigen Stimme.

Sie beherrscht gekonnt und voller Charme die Kunst des Story-Tellings und lenkt mit ihren klarsichtigen Einleitungen in jedem Lied den Blick auf bisher Ungesehenes und Unerhörtes. Und rückt uns so nicht nur die Lieder wieder nah, sondern auch die Zeitgeschichte, aus der sie stammen, und die Personen, die sie gesungen haben. Aufregend entkleidet stehen die Chansons da in aller Schlichtheit – wie neu und nie gehört. Christine Bovills Abend ist ein komplexes Ereignis, intellektuell, emotional, hinreißend.

„Something that will stay with your for the rest of your life ” Sunday Times
 

Vorstellungen

Termin Spielstätte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
13. Februar 19:30 Uhr Theater Akzent
Kartenpreise in
  • 29,00
  • 25,00
  • 21,00
  • 17,00

Karten bestellen!

Bilder

  • Christine Bovill -   © Kris Kesiak

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken