Alles Walzer und andere Vergn├╝glichkeiten

mit Julia Stemberger

Alles Walzer -  © Archiv Theater Akzent

Ach, sie sind mir so bekannt

Saison 2013/2014

Infos zur Produktion

& Die Österreichischen Salonisten

Schauspielerin Julia Stemberger und die Musiker der Österreichischen Salonisten versprechen gemeinsam einen wunderbaren musikalischen Abend. Bezaubernde Arrangements von transviennesischen Musikstücken im 3/4 Takt und dazu schwungvolle Geschichten abseits der Walzerseligkeit der altösterreichisch-jüdischen Großmeister Alfred Polgar und Armin Berg lassen Liebhaberherzen höher schlagen.

Franz Kafka über Alfred Polgar:
"Seine Sätze sind so glatt und gefällig, dass man die Lektüre von Alfred Polgar als eine Art unverbindlicher gesellschaftlicher Unterhaltung hinnimmt und gar nicht merkt, dass man eigentlich beeinflusst und erzogen wird. Unter dem Glacéhandschuh der Form verbirgt sich ein fester, unerschrockener Wille als Inhalt. Polgar ist ein kleiner, aber tüchtiger Makkabäer im Land der Philister."

Friedrich Torberg über Armin Berg:
„Er war ein Possenreißer von klassischem Gepräge, ein ‚Pojazzer‘ so alten (und ehrwürdigen) Stils, dass man statt ‚alt‘ auch ‚zeitlos‘ sagen könnte. Er war kein Jargon- Komiker im engeren Sinn, sondern ein Volkskomiker im weitesten, und war es auch im Smoking, auch auf den Vortragspodien der City. Er sprach die universelle Sprache des Humors – eines warmherzigen, wohlgelaunten, ganz und gar unaggressiven Humors. Er hat keinem Menschen je ein Leids getan. Aber er hatte viele Tausende durch viele, viele Jahre hindurch lachen gemacht“

Mit Musik von Richard Strauss (Rosenkavalier-Walzer), über P.I. Tschaikowsky bis zu Edith Piaf und Gunter Waldek.

Peter Gillmayr - 1.Violine 
Kathrin Lenzenweger - 2.Violine 
Judith Bik - Violoncello 
Roland Wiesinger - Kontrabass
Peppone Ortner - Klarinette/Saxophon
Wieland Nordmeyer - Klavier

Bilder

  • Alles Walzer -   © Archiv Theater Akzent
  • Alles Walzer -   © Archiv Theater Akzent

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken