S.M.I.L.E - S.ie M.öchten I.n L.iebe E.rtrinken

Kinder- und K√ľnstlerInnenensemble IMP:ART

SMILE -  © Archiv Theater Akzent

Saison 2011/2012

Infos zur Produktion

Ein theatrales Kaleidoskop über die vielen Möglichkeiten zu lächeln OBWOHL, man erst 13 ist!

Hanna mag Milena. Milena lacht über Paul. Paul hat Angst vor Kajetan. Kajetan ärgert Anna, aber Anna mag Kajetan und lächelt.

An ihrem 13. Geburtstag lädt Tamara ihre Freunde ein. Sie darf zu Hause feiern; sie soll ihren Spaß haben denn „sie ist ja schon so groß", findet der Vater. „Aber Sekt kriegen sie nicht, das gehört sich nicht", findet die Mutter. Dafür ist sie noch ein bisschen zu jung. Alle haben Geschenke mitgebracht. Nur Kajetan hat kein Geschenk, das er Tamara geben kann. Vielleicht liegt es am Taschengeld - ganz schön wenig - vielleicht aber auch am Gefühl für Tamara - ganz schön viel. Ganz schön geheim. Jetzt ist sie enttäuscht und „unangenehm pubertär", stellt der Vater fest. Da riskiert Kajetan es einfach und singt Tamara ein Geschenk. Er erzählt ihr was und macht ein paar Witze. Zusammen erinnern sich alle an das schöne letzte Jahr. Das letzte Jahr als man noch Kind war. Dann schauen alle gemeinsam durch ein theatral-musikalisches Kaleidoskop und finden dort glänzende Möglichkeiten zu lächeln, obwohl man 13 ist. Und dann gibt es Party!

Eine humorvolle Collage über die Liebe wird von SchülerInnen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren des Musikgymnasiums Neustiftgasse und KünstlerInnen des Ensembles IMP:ART entwickelt und ist ein Auftragswerk des Theater Akzent. Das Stück entsteht in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin, Autorin und Regisseurin Michaela Obertscheider.

IMP:ART ist ein offenes Kollektiv von erfahrenen KünstlerInnen, SchauspielstudentInnen, Theater-, Tanz- und MusikpädagogInnen, KunsttherapeutInnen die gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen Performances erarbeiten. Bei diesen work-in-progress-Stücken teilen die SpielerInnen ihre kreativen Ideen und tauschen sich aus.

Probeneinblick auf YouTube

im Anschluss an die Vorstellung Publikumsgespräch

Bilder

  • SMILE -   © Archiv Theater Akzent

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken