Hot Jobs

von Raoul Biltgen

Hot Jobs -  © Archiv Theater Akzent

L14

Infos zur Produktion

Verein Jugendstil-Theater, Kunst und Kultur für Jugendliche

„Hot Jobs“ stellt sich den Themen Jugendarbeitslosigkeit und fehlende Zukunftsperspektiven!

Gekonnt verwebt der erfahrene Schauspieler und Regisseur Christian Strasser die Thematik mit der weltberühmten Studie „Die Arbeitslosen von Marienthal“ (1933) - Ein Stück Zeitgeschichte im Heute. Der Text scheut sich nicht kritische Fragen zu stellen! Frech und kompromisslos hinterfragt das Ensemble das Konstrukt „Arbeit“ und Begriffe wie Prekariat, unbezahlte Praktika, Karriere, Urlaubsgeld, Arbeitsplatzwahnsinn, Berufsorientierung und elterliche Sorge. Zählst du ohne Praktikum wirklich nichts oder ist das alles nur übertriebene Panikmache?

Junge Menschen starten nach ihrer Ausbildung voller Elan ins Berufsleben. Alle Türen stehen ihnen offen. So scheint es. Doch wie sieht die Zukunft wirklich aus? Hotdog-kostümierter Flyer-Verteiler oder aufstrebender Jungunternehmer? Was willst du, wie willst du und warum willst du es werden? Wie weit würdest du für deinen Traumjob gehen? Und ist es das wert?

Mit: Susanne Preissl, Sophie Berger, Raoul Biltgen
Regie: Christian Strasser

weiter zu >> Trailer auf YouTube

weiter zu >> Onlineanmeldung L14
L14-Hotline: 01/501 65-1414

Vorstellungen

Termin Spielst├Ątte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
06. November 12:00 Uhr Theater Akzent
07. November 12:00 Uhr Theater Akzent
08. November 12:00 Uhr Theater Akzent

Bilder

  • Hot Jobs -   © Archiv Theater Akzent

zurück zur Übersicht »

Seite drucken