Houria Aïchi (Algerien)

Mystic songs of Algeria

Salam Orient 2019 10 21 - Houria Aïchi © Sife Elamine

Festival Salam Orient

Infos zur Produktion

Houria Aïchi wurde in der Stadt Batna in den Aurès-Bergen Algeriens geboren und wuchs mit den Traditionen der Berber auf. Für ihr weiterführendes Studium zog sie in den 1970er-Jahren nach Paris, wo sie bis heute lebt. Ihre Stimme wurde Ende der 1980er-Jahre entdeckt, fünf preisgekrönte Alben sind inzwischen erschienen. Sowohl in Frankreich als auch in ihrer algerischen Heimat genießt sie Kultstatus: Ihre Stimme war unter anderem im Bertolucci-Film "A Tea in the Sahara" (1990) zu hören. Bekannt vor allem für ihre Interpretation der einzigartigen Musik der Bewohner des Aurès-Gebirges, den Chaouis, widmet sich Houria Aïchi in ihrem aktuellen Projekt Mystic songs of Algeria der sakralen Musik ihrer Heimat. Dafür sammelte sie seltene Juwele, die von Heiligen und Riten erzählen - stets begleitet vom Rhythmus des Alltags. In einer Fülle an sakralen Gesängen präsentiert sie die beeindruckende geographische und kulturelle Bandbreite Algeriens. Dabei schaut sie respektvoll auf die jahrhundertealten Traditionen, zugleich aber auch mit aufmerksamen (weiblichen) Blick in die Zukunft.

Houria Aïchi - Gesang, Percussions
Mohamed Abdennour - Mandola, Chor
Ali Bensadoun - Flöten, Percussions, Chor
Adhil Mirghani - Percussions, Chor

weiter zu >> Festival Salam Orient

Vorstellungen

Termin Spielstätte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
21. Oktober 19:30 Uhr Theater Akzent
Kartenpreise in
  • 30,00
  • 28,00
  • 26,00
  • 22,00

Karten bestellen!

Bilder

  • Salam Orient 2019 10 21 -  Houria Aïchi © Sife Elamine

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken