Lilly und der versunkene Regenbogen

Verein Rabauki

Lilly und versunkene Regenbogen -  © Archiv Theater Akzent

Infos zur Produktion

Vorstellungen verschoben:
21.11.2020 verschoben auf 20.3.2021, Beginn 11.00, 14.30 und 16.15 Uhr
28.11.2020 verschoben auf 27.3.2021, Beginn 11.00, 14.30 und 16.15 Uhr
17.11.2020 verschoben auf 23.3.2021, Beginn 9.00 Uhr und 10.45 Uhr
18.11.2020 verschoben auf 17.3.2021, Beginn 9.00 Uhr und 10.45 Uhr
19.11.2020 verschoben auf 18.3.2021, Beginn 9.00 Uhr und 10.45 Uhr
20.11.2020 verschoben auf 19.3.2021, Beginn 9.00 Uhr und 10.45 Uhr
25.11.2020 verschoben auf 24.3.2021, Beginn 9.00 Uhr 
Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit! 

Familienmusical 

Im Land hinter dem Regenbogen ist ein haarsträubendes Durcheinander ausgebrochen. Die Elfen mampfen Fast Food und sind zu dick geworden um zu fliegen. Die Klixen telefonieren pausenlos und die Regenbogenknobolde spielen nur noch Computerspiele. Sie alle kümmern sich nicht mehr um die Natur. Die magische Herrscherin kann nicht mehr aufhören zu weinen und schickt ihren letzten Regenbogen aus, um ein Kind mit Fantasie zu suchen, das helfen kann.
Die Rabauki-Kinder wirbeln als fette Elfen zu fetten Beats, als Klixen zu herzzerreißenden Liedern und als Knobolde mit wilden Choreos über die Bühne.

Regie: Nikolaus Stich
Musik: Juci und Albin Janoska

ab 5 Jahren

Bilder

  • Lilly und versunkene Regenbogen -   © Archiv Theater Akzent

zurück zur Übersicht »

Seite drucken