Pünktchen und Anton

von Erich Kästner

Pünktchen & Anton -  © Archiv Theater Akzent

Infos zur Produktion

Vorstellung verschoben:
15.04.2020 bzw. 12.04.2021, 19.00 Uhr Ersatztermin: 22.2.2022, 19.00 Uhr

Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit!

Vorstellungen abgesagt:
16.04.2020 bzw. 14.04.2021, 10.00 Uhr – abgesagt 
21.04.2020 bzw. 20.04.2021, 10.00 Uhr – abgesagt
23.04.2020 bzw. 21.04.2021, 10.00 Uhr – abgesagt

für die Bühne bearbeitet von Inken Böhack, Dagmar Leding und Götz Loepelmann

Die berühmte Romanvorlage von Erich Kästner erzählt von Luise Pogge, genannt Pünktchen, einem Mädchen aus wohlhabenden Hause und dem jungen Anton Gast, der mit seiner alleinerziehenden kranken Mutter gegen die Armut kämpft.
Pünktchen wird von ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht, hinter dem Rücken ihrer Eltern, zum Betteln gezwungen. Dabei lernt sie Anton kennen und die beiden werden enge Freunde.
Gemeinsam kämpfen sie mit kindlichem Charme und vorbehaltslos gegen die Armut der Gasts und für die soziale Verantwortung der Eltern Pogge.
Nach der erfolgreichen Produktion „Frühlingserwachen“ von Frank Wedekind, steht mit Pünktchen und Anton die zweite Premiere des Kulturvereins DEMASKIERT bevor. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen SchauspielerInnen die Möglichkeit zu bieten, in einem geschützten Rahmen und unter professionellen Bedingungen auf der Bühne zu stehen. Gearbeitet wird vordergründig mit der Sanford Meisner Technik, entwickelt von dem gleichnamigen amerikanischen Schauspieler und Lehrer, die besonderen Wert auf die
Interaktion der Schauspieler untereinander legt: „Ich versuche, den DarstellerInnen die Chance zu geben, ihre ganz persönlichen und intimen Emotionen zuzulassen, sich darauf einzulassen und ihren Gefühlen zu vertrauen.“, sagt Florian Wischenbart, der wie schon bei „Frühlingserwachen“ die Regie übernimmt. Wischenbart erhielt seine Ausbildung u.a. an der Performing Academy und der Schauspielschule Krauss in Wien und steht selbst regelmäßig auf diversen namhaften Bühnen.

Produktion: DEMASKIERT - Kulturverein
Regie: Florian Wischenbart

Aufführungsrechte: © VERLAG FÜR KINDERTHEATER Weitendorf GmbH, Max-Brauer-Allee 34, 22765 Hamburg, 1988

empfohlen ab 6 Jahren

Vorstellung auch für Schulgruppen – nähere Infos unter: 01/501 65-13303
Kartenpreise für Schulgruppen: Vormittag € 9,– / Abend € 14,–

weiter zu >> www.demaskiert.at

Vorstellungen

Termin Spielstätte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
14. April 10:00 Uhr Theater Akzent

Abgesagt

20. April 10:00 Uhr Theater Akzent

Abgesagt

21. April 10:00 Uhr Theater Akzent

Abgesagt

22. Februar 19:00 Uhr Theater Akzent
Kartenpreise in
  • 20,00
  • 18,00
  • 16,00
  • 14,00

Karten bestellen!

Bilder

  • Pünktchen & Anton -   © Archiv Theater Akzent

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken