Servus Wien! Shalom Hollywood!

Cornelius Obonya, Ethel Merhaut und Bela Koreny

Mazel am Spree und Chuzpe im Prater - Cornelius Obonya © Archiv Theater Akzent

Alles Wien

Infos zur Produktion

Musik, Texte und Anekdoten von Walter Jurmann, Fritz Rotter, Max Steiner, Molly Picon, Billy Wilder, Hedy Lamarr, Erich Pleskow, Erich von Stroheim, Fritz Lang

Dieser Abend ist all jenen Komponistinnen und Komponisten, Textdichterinnen und Textdichtern, Sängerinnen und Sängern sowie Regisseurinnen und Regisseuren gewidmet, die ihre Heimat Österreich verlassen mussten und in Hollywood ein neues zu Hause fanden. Walter Jurmann, Hedy Lamarr, Fritz Rotter, Greta Keller, Max Steiner, Billy Wilder, Fritz Lang - sie alle prägten die Identität Hollywoods und schrieben Filmgeschichte. Zudem erklingen die berühmten Lieder Molly Picons, der wohl legendärsten jiddischen Schauspielerin, Sängerin und Textdichterin jener Jahre.
Ethel Merhaut, Cornelius Obonya und Bela Koreny entführen ihr Publikum in diese teils vergessene Welt voll bewegender Musik, amüsanter Texte und kluger Anekdoten.

Buch und Gesamtleitung: Bela Koreny

Alles Wien entführt und verführt das Publikum in die Welt bekannter Lieder von Walter Jurmann, Hermann Leopoldi, Karl Farkas, Fritz Rotter, Georg Kreisler und vielen mehr. Der neue Zyklus von Bela Koreny spannt einen Bogen von Wien nach Hollywood, Berlin, Budapest und zurück und bezeugt den großen Einfluss und das internationale Schaffen österreichischer Künstler.

Vorstellungen

Termin Spielst├Ątte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
25. November 19:30 Uhr Theater Akzent
Kartenpreise in
  • 39,00
  • 35,00
  • 31,00
  • 27,00

Karten bestellen!

Bilder

  • Mazel am Spree und Chuzpe im Prater -  Cornelius Obonya © Archiv Theater Akzent
  • Der Tanz des Golem -   © Julian Mullan

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken