12+ Abo

Das Jugend-Abo

Saison 2018/2019

Abopreise:

  • € 64,- Kategorie A
  • € 56,- Kategorie B
  • € 48,- Kategorie C
  • € 40,- Kategorie D

 

Ihre Vorteile:

  • kein Anstellen mehr
  • immer die gleichen Sitzplätze
  • Termine sind bereits zu Beginn der Saison bekannt
  • monatliche Spielplanzusendung
  • und natürlich spannende und unterhaltsame Vorstellungen

Abo bestellen!

  

Vorstellungen:

  • Bienen küssen nicht -  © Archiv Theater Akzent

    Bienen küssen nicht

    Rebekka Reinholz

    Stückentwicklung von Aline Bosselmann und Rebekka Reinholz

    Was, wenn alles aus der Form gerät? Der eigene Körper, Freundschaften, die Beziehung zu den Eltern und auch die zu sich selbst.

    mehr »

  • Der Sturm -  © Archiv Theater Akzent

    Der Sturm!

    frei nach der Komödie von William Shakespeare

    Immoment/IFANT

    Shakespeare hat in seinem letzten Stück mit vollen Händen in die Trickkiste gegriffen und dem Theater selbst ein Denkmal gesetzt. Es wird gezaubert, geliebt, gekämpft, gewitzelt und philosophiert, dass es eine reine Freude ist. Dabei geht es um nichts weniger als die Frage, in welcher Welt wir leben wollen.
    Wie würde die Welt aussehen, wenn sie von einem guten Zauberer beherrscht würde?

    mehr »

  • König Artus -  © Archiv Theater Akzent

    König Artus

    Michaela Obertscheider und Ensemble Imp:Art

    Der zutiefst beklagenswerte König Artus und seine jämmerliche Schar an schwächlichen Rittern an einer spärlich gedeckten eckigen Tafel. Ein desaströser Theaterflop auf und hinter der Bühne. Ein leidenschaftlich verspieltes Schauspielertrüppchen mit mehr oder weniger Talent nimmt sich zu wichtig und zu viel vor: Die Artus Sage! Die Proben laufen schlecht. Die Texte sitzen wie die Kostüme gar nicht. MORD UND TOD ! ZU HÜLFE! Empfehlung fürs Publikum: ein Auge zudrücken. Oder besser beide.

    mehr »

  • Gleich -  © Archiv Theater Akzent

    Gleich ≠ Gleich

    von Raoul Biltgen

    Theater Jugendstil, Kunst und Kultur für Jugendliche

    Schmetterlinge im Bauch und Gender im Hirn!
    Gleich, gleich, gleich. Auf einmal müssen alle gleich sein. Aber gibt es nicht auch Unterschiede? Zwischen Mädchen und Jungen, Männern und Frauen? Zwischen den Menschen? Was sind Rollenstereotypen und -typinnen?! Und was bedeutet überhaupt “gender”?

    mehr »


>> zum Presseartikel

weiter zu

Seite drucken