Das Theater Akzent

Das Theater Akzent ist ein Guckkastentheater. Der Zuschauerraum mit einer fixen Reihenbestuhlung ist leicht ansteigend und der Balkon stark abgestuft. (Sitzplan)

Der Publikumseingang, sowie die Abendkassa befinden sich in der Theresianumgasse 18, 1040 Wien.

Abgesehen von einer großen Bandbreite heimischer KünstlerInnen sind auch viele internationale Stars wie Rebekka Bakken, Edith Clever, Tim Fischer, Richard Galliano, Philip Seymour Hoffman, Hans-Joachim Kulenkampff, Sophie Rois, Hanna Schygulla, Riccardo Tesi, Herman van Veen u.a. im Theater Akzent aufgetreten (eine Auswahl).  

Ausstattung

Das Theater Akzent ist ein Guckkastentheater, also mit Sitzen gegenüber einer Bühne. In dieser Form hat es 455 Sitzplätze (davon 95 auf dem Balkon).

Es ist behindertenfreundlich gebaut. Sonderparkplätze für Behinderte unmittelbar vor dem Haupteingang, keine Stufen auf dem Zugang ins Parkett (Achtung: kein Lift zum Balkon!).

Bühnentechnik:
Die Bühne im Theater misst 14,5m in der Breite und 12m in der Tiefe, so dass eine Maximalspielfläche von ca. 10 x 10m entsteht. Der Portalausschnitt kann zwischen 8 und 10m in der Breite und 3,6 bis 5m in der Höhe eingestellt werden.

Durch die Ausbaumöglichkeit von Sitzen im Zuschauerraum kann für Oper und Operette ein Orchestergraben errichtet werden.

Eiserner Vorhang (Gewicht: ca. 5.000 kg), Hubpodien, Dekorationsaufzug (zur direkten Verbindung von Verladerampe und Bühne), Portalbrücke und die beiden Hauptvorhänge (heb-, bzw. teilbar) werden elektrisch gesteuert und hydraulisch betrieben. Mit elf elektrisch betriebenen Seilzügen werden Vorhänge, Transparente und Wände gehoben und gesenkt.

Bühnen- und Lichtpläne als PDF
Bühnen- und Lichtpläne als DWG


Lichttechnik:
227 Digitaldimmer mit 3kW bzw. 5kW elektrischer Leistung steuern über 200 Scheinwerfer auf der Bühne und im Zuschauerraum. Fernsteuerbare Scheinwerfer (movinglights) mit modernster LED-Technik, sowie Led-Farbwechsler der neuesten Generation setzen Ihre Lichtkonzepte effizient und effektvoll um.

Projektionen jeder Art können von beliebigen digitalen Datenquellen über leistungsfähige Videobeamer auf die formatfüllende Opera-Folie gespielt werden.

Tontechnik:
Hauptbeschallung: P.A: KLING & FREITAG Professional Active Fullrange Soundsystem
Die Lautsprecher laufen über eine Digitale Matrix YAMAHA DM 32 24/96
Zuspielungen erfolgen zum größten Teil über unser Computersystem. Dadurch ist der „random-access" optimal, zeitgerecht und schnell möglich.

Details Tontechnik als PDF

Seite drucken