"Backstage" - der Eiserne Vorhang 

"Mit unserer Arbeit für das Akzent-Theater wollen wir inhaltliche und funktionelle Erweiterung schaffen. Funktionell ergänzen wir den Eisernen Vorhang mit der Möglichkeit der Projektion, die sowohl in der Einlasszeit vor der Aufführung als belebtes Bild dienen kann und darüber hinaus bei Aufführungen und Veranstaltungen interessante visuelle Möglichkeiten bietet.

Die Gestaltung des Eisernen Vorhangs verbindet Malerei mit einer Videoprojektion. Beide gestalterischen Elemente zeigen etwas, was man auf dem Theater nicht sieht oder hört.

Unser Video „Backstage", schwarz/weiß und stumm, ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen - auf den Toningenieur, den Putztrupp, die Arbeit im Büro.

Die Bemalung des Vorhanges zitiert Regieanweisungen.

Wir hoffen, dass unsere Arbeit - wie eine Russische Puppe - ein Geheimnis preisgibt, um auf das nächste Geheimnis hinzuweisen."

Helmut & Johanna Kandl
September 2006

Text Brigitte Huck
Zitierte Regieanweisungen

 

Seite drucken